Erfolgreicher Wettkampf der Nagolder Turnermädels

Das Gaufinale Einzel des Turngau Nordschwarzwaldes fand in Nagold in der Bächlenhalle statt. Ausrichter war die Turnabteilung des VFL Nagold.

Schon seit einiger Zeit und besonders an einem Trainingssamstag im Februar bereiteten sich die Turnerinnen auf diesen Wettkampf vor heimischer Kulisse vor. Die einzelnen Pflichtübungen wurden an den vier Geräten Boden, Barren, Sprung und Balken eingeübt, dabei war eine saubere und technisch einwandfreie Ausführung wichtiger, als eine höhere Schwierigkeit.

An den Start gingen rund 100 Mädchen und knapp 50 Jungen in zwei Durchgängen. Besonders erfreulich war die Anzahl in diesem Jahr bei den Jungs, die sich im Vergleich zu den letzten Jahren wieder steigern konnte.


Bei den Mädchen gab es zwei Besonderheiten. Zum einen durften seit diesem Jahr auch die 7-Jährigen ihr Können unter Beweis stellen. Zum anderen gab es einen Kürwettkampf. Hier stellen die Mädchen ihre Übungen selbst zusammen und legen somit deren Schwierigkeitsgrad fest.

Die Bächlenhalle war bei beiden Durchgängen gut besucht. Für Speisen und Getränke war natürlich durch die Turnabteilung bestens gesorgt. Ein Dankeschön geht an alle Helfer, die an diesem Tag die Turner unterstützt haben. Besonders beim Transport einiger Geräte aus einer anderen Nagolder Halle in die Bächlenhalle, um den Wettkampf ordnungsgemäß durchführen zu können.

Vom VFL Nagold gingen 17 Mädchen an den Start.

Besonders stolz ist man, dass man vier Altersklassen für den VFL Nagold entscheiden konnte. Zudem haben einige Mädchen ihren ersten Wettkampf geturnt und gute Platzierungen erreicht.

 

Folgende Mädchen starteten für den VFL Nagold: 3. Inka Kretkowski (8 Jahre); 1. Marie- Christine Lißek, 9. Lia Wittek (beide 9 Jahre);

1. Anna Graf, 9. Helen Geiger, Franziska Standke, 23. Xenia Scherr (alle 10 Jahre); 1. Leni Widmaier, Johanna Müller (beide 11 Jahre); 1. Melina Hartl, 8. Lena Graf, 9. Charlotte Brodrecht (alle 12 Jahre); 8. Julia Butenko, 9. Anna Widmaier, 13. Jasmin Pichaczek, 16. Jasmin Glück.