VfL-News+++VfL-News+++VfL-News


VfL-Inlinsportler erfolgreich bei den Deutschen

Das VfL Nagold Inline-Alpin-Team war erfolgreich bei den Deutschen Meisterschaften im Riesenslalom. In Grebenhain (Vogelbergkreis) haben Starter aus ganz Deutschland die Deutsche Meisterschaft im Inline-Alpine Riesenslalom des Deutschen Skiverbandes ausgetragen. Die VfL-Sportler der Inline-Gruppe der Wintersportabteilung haben sich hervorragend geschlagen. Lisa Braun (U16) wurde Deutsche Vizemeisterin und Luna Schwarz (U8) gewann den ArGe Kids Champs Cup. Herzlichen Glückwunsch Mädels, weiter so!


Ferienspaß an den grünen Platten

Die Tischtennisabteilung des VfL Nagold bietet zum ersten Mal kostenlos einen Tag Tischtennis-Sommerspaß im Rahmen des Nagolder Sommerferienprogramms an.

Das ganze findet am Donnerstag, 6. September von 10 bis 16 Uhr in der Lemberghalle statt. Die Tischtennis-Jungs haben sich dazu etwas Besonderes ausgedacht. Es kommt nämlich das TTVWH-Mobil des Landesverbands mit einem Verbandstrainer nach Nagold. Kinder zwischen sieben und 15 Jahren können an dem Tag das Tischtennis-Sportabzeichen machen.

Die Teilnehmer durchlaufen mehrere Stationen wie zum Beispiel ein Spiel gegen einen Tischtennisroboter, Balljonglage, Spielen an unterschiedlich großen Tischtennisplatten, Balljonglage, Zielschießen mit dem Tischtennisball, Tischtennis Rundlauf. Am Ende des Tages erhalten die Kinder eine Urkunde.

Das Wichtigste aber wird sein, dass die Kinder durch verschiedene Spielformen einen Tag lang Riesenspaß am Tischtennisspielen haben. Die Kursnummer für den Tischtennis-Sommerspaß lautet 801970s. Anmeldungen können bis zum 20. Juli über das Anmeldeformular des Nagolder Sommerferien-Programms (Seite 89 des Programmhefts) erfolgen oder online unter www.vhs-nagold.de. Ansprechpartner beim VfL Nagold ist der Jugendleiter der Tischtennisabteilung, Fred Heldmaier (E-Mail: fredheld@freenet.de).


Einfach meisterhaft: die Heber des VfL Nagold

Die Bilanz der Gewichtheber des VfL Nagold kann sich sehen lassen: Bei den Deutschen Meisterschaften gab es zwei Mal Gold, drei Mal Silber und ein Mal Bronze. Dazu kommt eine Goldmedaille bei den Europameisterschaften.

Viktor Maier und Ralf Klink haben bei der Deutschen Meisterschaft der Mastersheber in Obrigheim vorgelegt. Maier startete zwei Wochen vor seinem 70. Geburtstag erstmals bei den M70 Masters in der Gewichtsklasse bis 56 Kilogramm. Mit 58 Kilogramm im Reißen und 70 im Stoßen wurde er Erster. Ralf Klink zog hinterher und gewann bei seiner ersten DM-Teilnahme mit 77 Kilogramm im Reißen und 100 im Stoßen Silber. Uwe Brettschneider (AK 50 bis 54, 105 Kg+) wurde bei der Europameisterschaft der Masters in Budapest Fünfter (91 Kg/120 Kg). Viktor Maier, erstmals in der Altersklasse 70 am Start, verteidigte er seinen EM-Titel mit 55 und 68 Kilogramm. Im letzten Stoßversuch scheiterte er an einem möglichen Weltrekord.

Bei der Deutschen Meisterschaft der Schüler belegte Ronny Mast (AK14) den neunten Platz. Bei den 14-jährigen Mädchen überraschte Marie Röhrle mit persönlichen Bestleistungen im Reißen (47 Kg) und Stoßen (57 Kg). Dafür wurde sie mit der Silbermedaille belohnt. Riccardo Schmitt (AK15, leicht/Foto) eilte mit 74 Kilogramm im Reißen und 96 im Stoßen der Konkurrenz davon. Im Stoßen fing mit seinem ersten Versuch erst an, als alle anderen bereits fertig waren. Der zweitbeste Heber brachte es auf 85 Kilogramm. Das reichte locker zum Titel. Zudem wurde er als bester Sportler der Veranstaltung ausgezeichnet.

Bei der Deutschen Meisterschaft der Jugend waren Madita Kopp (bis 58 Kg) und Maksymilian Folusz (bis 69 Kg) am Start. Für Madita Kopp wurde der Wettkampf zum Krimi. Beim Probewiegen brachte sie 58,25 Kilogramm auf die Waage. Innerhalb von 60 Minuten reduzierte sie ihr Gewicht um 550 Gramm. Trotz der dadurch zuvor hohen Belastung stellte sie im Wettkampf mit 58 Kilogramm im Reißen und 69 im Stoßen ihre persönliche Bestleistung ein und wurde Zweite.

Maksymilian Folusz toppte seine persönliche Bestleistung im Reißen gleich zwei Mal auf 84 Kilogramm. Im Stoßen legte er nach großem Kampf 100 auf. Damit wurde er Dritter. (Schwarzwälder Bote, 6. Juli 2018)


45 Teams beim Mittsommerlauf 2018

Fotos: Thomas Fritsch

Mit 45 Teams und einer tollen Stimmung war der von unseren VfL-Leichtathleten organisierte 2. Nagolder Mittsommerlauf ein voller Erfolg! Mehr als 230 Teilnehmer lieferten sich spannende Runden. Hier seht ihr die ersten Fotos (Vielen Dank an Thomas Fritsch). Weitere folgen... hier geht's zu den Ergebnissen


Neuer Sportheimpächter: Willkommen by TOLIS

Der VfL Nagold freut sich mit Tolis Kelesoglu einen neuen Pächter für seine schöne und moderne Stadiongaststätte gefunden zu haben. Tolis ist Chefkoch mit Leib und Seele. Seit 40 Jahren hat er Gastromonieerfahrung gesammelt. Und nun freut er sich darauf, seine Gäste in den Räumen  der VfL-Gaststätte in Nagold verwöhnen zu können.

Tolis kocht mit Vorliebe mediterran, natürlich auch griechisch, versteht sich. Und Fischgerichte sind eine Spezialität von ihm. Doch auf der TOLIS-Karte hat er auch weitere beliebte internationale Speisen zu bieten. Bürger, Pizza, Schnitzel - da wird sicher jeder fündig. Der VfL Nagold wünscht Tolis zum Start alles erdenklich Gute und ruft alle Mitglieder dazu auf: Schaut doch mal vorbei, by TOLIS. Es lohnt sich... Öffnungszeiten und Kontakt


Wir gratulieren unseren Fußballern zur Meisterschaft!

Foto: Thomas Fritsch


Neue Renn- und Trainingsstrecke für Inline-Sportler

Das ist ein tolles Gemeinschaftsprojekt«, unterstrich Oberbürgermeister Jürgen Großmann bei der offiziellen Eröffnung der »Volksbank Herrenberg-Nagold-Rottenburg Inline-Arena« auf dem Nagolder Eisberg. Gleichzeitig konnte das 20-jährige Jubiläum der Inline-Slalom-Rennen gefeiert werden. Und die Inline-Arena in »traumhafter Lage« auf dem Eisberg wurde durch Sportwart Hans Schwenzer vom Schwäbischen Skiverband bei dieser Gelegenheit zum neuen SSV-Stützpunkt erkoren. Mit der neuen permanenten Trainings- und Rennstrecke auf der früheren Panzerstraße der einstigen Eisbergkaserne verfügen die Wintersportler des VfL Nagold jetzt über optimale Bedingungen für die Inline-Saison...ausführlicher Bericht