VfL Linedance: Schnupperworkshop am 23. Juli

Die Linedancer des VfL Nagold planen als Beitrag zum 175-jährigen Bestehen des Hauptvereins zwei Schnupperworkshops: am Samstag, 23. Juli und am Samstag, 3. September, jeweils von 15 bis 16.30 Uhr. Die Kurse finden im Nebenraum der VfL-Gaststätte am Stadion statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Linedance ist ein aus den USA choreografierter Tanz bei dem man in Reihen und Linien nebeneinander und hintereinander alleine auf verschiedene Musik tanzt. Wie zum Beispiel Rock, Schlager, Cha Cha, Samba, Rhumba, Walzer und vieles mehr was Spaß macht. Dabei ist man nie alleine, denn man tanzt in Gruppen.

Mitzubringen: Turnschuhe oder Schuhe mit Ledersohle und vor allem gute Laune. 


Linedance in Nagold: Vom Spaß am Tanzen in Linien

Der Schwarzwälder Bote berichtet über unser Linedance-Angebot bei "Bewegt im Kleb"

 

Tanzen in Reihen und Linien, jeweils vor- und nebeneinander – das versteht man unter »Line Dance«. Im Rahmen der städtischen Reihe »Bewegt im Kleb« kann auch diese besondere Form der Freizeitaktivität unter freiem Himmel genossen werden. Dafür sorgt die seit 2020 zum VfL Nagold gehörende Line-Dance-Abteilung.

»Line Dance« unter der Anleitung der ausgebildeten Trainerin und Instruktorin Andrea Holzäpfel lockt seit 2019 jeden Sonntagvormittag um 11 Uhr für eine Stunde zahlreiche Frauen und auch Männer auf die Grünfläche vor dem Boysen-Forum. Hier treffen sich bis zu 30 Freunde des Tanzens ohne Tanzpartner, um sich zu fetziger Musik und den Anleitungen von Andrea Holzäpfel zu bewegen. Der Spaß und die Freude, jede Woche etwas Neues zu lernen, neue Tanzschritte zu toller Musik sowie kleine Choreographien einzustudieren und der Tanzleidenschaft zu frönen, stehen dabei im Vordergrund.

Neben den Tanz- und Gymnastikangeboten findet hier laut Wochenplan des städtischen Amtes für Kultur, Sport und Tourismus in den Sommermonaten jeden Tag mindestens ein anderes kostenloses Angebot statt. So kommen alle Fans von Bewegung mit Spaß und Sport, aber auch bei sanften Trainingseinheiten, wie dem langsamen »Yin Yoga« trotz unterschiedlicher Bedürfnisse auf ihre Kosten.

Am vergangenen Sonntag besuchten zum Beispiel die Jacky-Dancers aus Starzach, eine Gruppe von Line Dancern zu Country-Musik die Nagolder Parkanlage »Kleb« und bereicherten das sonntägliche Line Dance, angeboten durch den VfL Nagold, mit weiteren Tänzen aus diesem Genre.

30 Tänzer zählen inzwischen zur neuen Abteilung des VfL

Seit vergangenem Juli gibt es beim VfL Nagold mit dem Line Dance eine neue Sparte. Diese eingeführte Abteilung zählt inzwischen schon rund 30 Stammtänzerinnen und –tänzer. Zu ihnen zählen auch Elke Schuler und Monika Hinzel. Durch den Schwarzwälder Boten wurden beide auf das Angebot aufmerksam und tanzen schon seit November 2019 mit, Hinzel sogar schon ein Jahr länger.

Mari Istepanian wollte schon vor längerer Zeit mit dem Line Dance starten, als sie über Facebook darauf aufmerksam wurde und mittlerweile zur Gruppe dazugehört, die sie wie eine große Familie erlebt.

Alle sind sich darüber einig, dass es mega Spaß bereite, sich im Freien zu toller Musik unter der Anleitung von Andrea Holzäpfel rhythmisch zu bewegen. Mari Istepanian ist begeistert von der Trainerin, die sehr gut erklärt und auch wenn neue Gäste sich zur sonntäglichen Tanz-Stunde einfinden, diese sehr schnell in ihren Bann zieht. »Andrea erklärt gut und zeigt uns immer wieder neue Schritte zu mitreißenden musikalischen Rhythmen«, schwärmt Istepanian. Und auch ihre Kolleginnen von der neuen Sparte »Line Dance« im VfL erzählen voller Euphorie über das Tanzen in Reihen und Linien ohne Tanzpartner zu Guter-Laune-Musik.

Auch wenn die vor Corona erlaubten Kreistänze mit Anfassen an den Händen der anderen Mittanzenden momentan nicht erlaubt sind, trübt das die Freude am Tanzen auf der Wiese im Park und unter Bäumen zu keiner Zeit. Und weil sich die Tanzenden nach einer Stunde noch nicht voneinander verabschieden wollen, verbringen sie die nächsten eineinhalb Stunden gemeinsam an einer großen Tafel in einem benachbarten Restaurant und genießen nach ihrer Tanzsportstunde ein gemeinsames Mittagessen mit Blick auf das Flüsschen Nagold. Dabei erzählen sie von ihren Erlebnissen rund um Line Dance, wie beispielsweise eine Line-Dance-Party auf einem Neckar-Schiffchen bei Bad Cannstatt, die eine befreundete Gruppe organisiert hatte. Ein Abend, den alle sehr herzlich und freundschaftlich erlebt hatten.

Wer Line Dance, also Tanzen in der Reihe ohne Tanzpartner zu verschiedenen Musikrichtungen, wie Rumba, Walzer, Country, Rock, Pop, Tango und irischen Rhythmen kennenlernen und erleben möchte, kann dies noch bis zum 12. September jeden Sonntag zwischen 11 und 12 Uhr beim Boyen-Forum, also der Veranstaltungsfläche im Kleb. Die Mitglieder der VfL-Abteilung – zu erkennen an den apfelgrünen Shirts mit dem Rückenaufdruck »Line Dance Nagold« – tanzen jeden Mittwoch von 19 bis 21 Uhr und an Sonntagen von 17 bis 20 Uhr im Nebenraum der Sportheim-Gaststätte des VfL Nagold, beim Stadion in der Calwer Straße 91. Interessenten und Neueinsteiger sind willkommen. Infos unter www.vfl-nagold.com/abteilungen/linedance/

 

(Text und Foto: Sabine Stadler in Schwarzwälder Bote, 26. August 2021)