Ski- und Snowboardflohmarkt am 1. Dezember




Der beliebte Ski- und Snowboardflohmarkt der VfL-Wintersportler findet in diesem Jahr am 1. Dezember 2018 statt.


Angeboten wird eine breite Palette an Alpinski und Snowboards inklusive Zubehör wie Skistöcke, Stiefel, Helme und Bekleidung – auch Neuware. Die zu verkaufenden Artikel können nur zwischen 9 und 10.15 Uhr angenommen werden. Der Verkauf findet ausschließlich zwischen 10.30 Uhr und 12 Uhr statt. Nicht verkaufte Artikel können ab 12 Uhr abgeholt werden. Ein direkter Privatverkauf ist nicht gestattet. Im Außenbereich steht unsere Wachs-Station. Hier können Skier und Boards zum Service gebracht werden. In der Halle gibt es jede Menge hausgemachte Kuchen, Kaffee und einen kleinen Imbiss.


Neue Geschäftsführer für VfL und KISS

Der VfL Nagold nutzte die ruhigere Sommerzeit, um sich personell neu aufzustellen. Sowohl für den Gesamtverein als auch für die Kindersportschule Kiss hat der Vorstand jeweils einen Geschäftsführer eingestellt. Ulrike Fürgut (41) heißt die neue Geschäftsführerin des Gesamtvereins. Seit September leitet sie Nagolds größten Verein und tritt damit bereits zwei Monate nach dem Ausscheiden von Hermann Claus dessen Nachfolge an. Die zweite wichtige Personalie: Mit Fabian Vogt (27) hat der VfL-Vorstand auch einen Leiter für die Kindersportschule Kiss gefunden. Bewusst entschied man sich auch hier für ein Geschäftsführermodell. Bereits seit Juli leitet Vogt die Kiss.

»Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, nach so kurzer Zeit eine neue Geschäftsführerin zu finden«, sagte der erste Vorsitzende des VfL, Rainer Wohlleber bei der Präsentation der neuen Mitarbeiter. Wichtig sei ihm bei der Geschäftsführerin, dass sie eng mit den einzelnen VfL-Abteilungen zusammenarbeitet. »Wir wollen unsere Abteilungen besser unterstützen«, so Wohlleber. Das Thema Kommunikation, die Wertschätzung des Ehrenamtes – auch das seien wichtige Aspekte bei der Personalsuche gewesen. »Und so wie’s angelaufen ist, gehen wir davon aus, dass wir das auch gut hinkriegen.«

Die neue Geschäftsführerin, die zuletzt als Marketingleiterin in einem mittelständischen Unternehmen gearbeitet hat, will sich denn auch genau so präsentieren: Absolut offen für die Anliegen der Mitglieder und der Abteilungen. Die nächsten Einarbeitungswochen werden bei ihr denn auch vom Kennenlernen geprägt sein. »Ich möchte Ansprechpartnerin in allen Belangen sein«, erzählt sie. Und natürlich freue sie sich auf den neuen Job. »Ich bin offen für jegliche Ideen und Anregungen.«

Dabei ist die Leitung eines Sportvereins für sie Neuland. Doch beruflich bringt sie gute Voraussetzungen mit: Einer kaufmännischen Ausbildung folgte ein Studium in Richtung Betriebswirtschaftslehre und Stadtmarketing und etliche Jahre Berufserfahrung unter anderem im Marketingbereich. Ulrike Fürgut – Mutter eines kleinen Kindes – wird zunächst mit einer 75-Prozent-Stelle starten, die später aber auf 100 Prozent ausgeweitet werden sollen.

Gerd Hufschmidt, dritter Vorsitzender und beim VfL für den Personalbereich zuständig, bringt einen weiteren großen Vorteil ins Gespräch: Ulrike Fürgut ist eng mit Nagold verwurzelt, ist hier aufgewachsen, lebt in einem Nagolder Teilort – dürfte also bestens wissen, wie die Region tickt. »Ich kenne Nagold in- und auswendig«, sagt die neue Geschäftsführerin mit einem Lächeln. Der VfL-Vorstand sah auch das als Plus an ihrer Personalie. Hufschmidt: »Wir hoffen natürlich, damit auch eine langfristige Lösung gefunden zu haben.«

Ähnliches gilt auch für den neuen Mann an der Kiss-Front: Fabian Vogt (27) ist als gebürtiger Nagolder ebenfalls eng mit der Region verwurzelt. Als studierter Sportwissenschaftler wird er die Kiss nicht nur als Geschäftsführer leiten, sondern auch ganz aktiv die Kinder unterrichten. Zum neuen Schuljahr hat Vogt das Kursprogramm gleich erweitert – um drei zusätzliche Kurse. »Ich würde gerne noch mehr anbieten«, sagt er. Der Bedarf sei da. Doch adäquate Räumlichkeiten und auch gut ausgebildete Mitarbeiter zu finden sei nicht einfach. Dennoch ist Vogt zuversichtlich, die Kiss Zug um Zug weiter ausbauen zu können. Denn: »Aktuell sind alle Kurse voll.«

Fabian Vogt besuchte als Kind übrigens selbst bereits die Kindersportschule des VfL Nagold. Den VfL kennt er also von kleinauf, unter anderem auch als Fußballer und ehrenamtlicher Übungsleiter im Fußball. Als studierter Sportwissenschaftler, der während seines Studiums unter anderem bei der Tübinger Kindersportschule tätig war, soll er dem VfL Nagold auch bei sportlich-fachspezifischen Themen zur Seite stehen. Neben seiner Kiss-Tätigkeit (50 Prozent-Stelle) ist er auch selbstständig im Bereich Personal-Fitness-Coaching tätig. Mittelfristig könnte ihm auch die Aufgabe zukommen, die VfL-Sportschule mit den Erwachsenenkursen wieder zu beleben. Ein Angebot, das die Vereinsleitung auf jeden Fall wieder aufleben lassen will.


Neuer Sportheimpächter: Willkommen by TOLIS

Der VfL Nagold freut sich mit Tolis Kelesoglu einen neuen Pächter für seine schöne und moderne Stadiongaststätte gefunden zu haben. Tolis ist Chefkoch mit Leib und Seele. Seit 40 Jahren hat er Gastromonieerfahrung gesammelt. Und nun freut er sich darauf, seine Gäste in den Räumen  der VfL-Gaststätte in Nagold verwöhnen zu können.

Tolis kocht mit Vorliebe mediterran, natürlich auch griechisch, versteht sich. Und Fischgerichte sind eine Spezialität von ihm. Doch auf der TOLIS-Karte hat er auch weitere beliebte internationale Speisen zu bieten. Bürger, Pizza, Schnitzel - da wird sicher jeder fündig. Der VfL Nagold wünscht Tolis zum Start alles erdenklich Gute und ruft alle Mitglieder dazu auf: Schaut doch mal vorbei, by TOLIS. Es lohnt sich... Öffnungszeiten und Kontakt